Gottfried Kniller/Sir Godfrey Kneller (1685)

Kurzbeschreibung

Gottfried Kniller (1646-1723) entdeckte seine Leidenschaft für die Malerei zu Beginn einer militärischen Ausbildung in Leiden. Nach seiner Ausbildung als Maler in Amsterdam reiste u.a. nach Rom, Venedig, Nürnberg und Hamburg und auf Empfehlung des Sekretärs des Herzogs von Monmouth schließlich an den englischen Hof, wo er zum beliebtesten Portraitmaler wurde. Er wurde Vorsitzender der englischen Malakademie und begründete aufgrund der großen Nachfrage eine Werkstatt, in der er mit seinen Gehilfen Portraits beinahe wie am Fließband anfertigte. Seinen Namen anglisierte er, um sich ganz in die Kultur seines Gastlandes einzufügen. Dieses Selbstportrait zeigt Kneller am Höhepunkt seiner Laufbahn als Maler.

Quelle

Quelle: Sir Godfrey Kneller, Bt, von Sir Godfrey Kneller, Bt, Öl auf Leinwand, vorgetäuschtes Oval, 1685. National Portrait Gallery London, 3794.

© National Portrait Gallery, London

Gottfried Kniller/Sir Godfrey Kneller (1685), veröffentlicht in: German History Intersections, <https://germanhistory-intersections.org/de/migration/ghis:image-140> [03.12.2022].