Brandmordanschlag Solingen (28.-29. Mai 1993)

Kurzbeschreibung

Das Bild zeigt die Überreste des Hauses der Familie Genç, das Solinger Jugendliche am 29. Mai 1993 anzündeten und dabei fünf Mitglieder der Familie, Frauen und Mädchen im Alter von 4 bis 27 Jahren, töteten. Vierzehn weitere Personen erlitten z. T. schwere Verletzungen. Vier junge Männer aus der Neonazi-Szene wurden zu Gefängnisstrafen verurteilt. Das Bild der Ruine vor beschaulicher Landschaft hat einen bleibenden Eindruck von rassistischen Übergriffen im wiedervereinigten Deutschland geprägt. Das Spruchband über der türkischen Flagge mit der Forderung nach einem Generalstreik wurde von Işçiler Birliği i çin Mücadele Komitesi, einer türkischen Organisation für den Kampf zur Vereinigung der Arbeiter, angebracht und enthält den Aufruf „Deutsche und Ausländer gemeinsam gegen Rassismus“.

Quelle

Quelle: Fotograf: Manfred Vollmer.

© Manfred Vollmer, veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung.

Brandmordanschlag Solingen (28.-29. Mai 1993), veröffentlicht in: German History Intersections, <https://germanhistory-intersections.org/de/migration/ghis:image-182> [27.09.2022].