Anwerbeposter aus dem besetzten Frankreich (ca. 1942)

Kurzbeschreibung

In den ersten Jahren des Zweiten Weltkriegs gingen Hunderttausende überwiegend männlicher Westeuropäer freiwillig ins nationalsozialistische Deutschland, da die Löhne dort höher waren als in ihrer Heimat. Dieses Plakat aus dem besetzten Frankreich diente der Anwerbung solcher Arbeitskräfte. Der Text lautet: „Vorbei die schlechten Zeiten! Papa verdient Geld in Deutschland!“  Bis Februar 1942 wurden etwa 135.000 Franzosen für einen Arbeitseinsatz in Kriegsdeutschland angeworben, von denen jedoch fast 60.000 bis September 1942 wegen schlechter Arbeits- und Lebensbedingungen zurückkehrten.

Quelle

Quelle: Plakat der deutschen Besatzer in Frankreich zur Anwerbung von Arbeitskräften für Betriebe im Deutschen Reich Paris, um 1942. 159,4 x 118,8 cm. Deutsches Historisches Museum, Berlin, Inv.-Nr.: P 90/8091.

© Deutsches Historisches Museum

Anwerbeposter aus dem besetzten Frankreich (ca. 1942), veröffentlicht in: German History Intersections, <https://germanhistory-intersections.org/de/migration/ghis:image-164> [25.10.2021].